Nur Vorschriften und Gesetze?

DATEV - Lexware - Sage
Ersetzen die meinen Taschenrechner?

Ich kenn mich doch in KHK aus!

Ja und nein, denn die neuesten Lösungen für Ihre Arbeit liegen heute in der richtigen Anwendung der Software einer Firma. Sie sollten Zusammenhänge erkennen und dazu den richtigen Lösungssatz parat haben. Ihre Erfahrungen, die Sie mitbringen, einfließen lassen in unserer Vermittlung neuester Software, Gesetze und Vorschriften und darüber im Team sprechen, ist unsere Methode der Wissensvermittlung, denn die Schulbank haben Sie hinter sich.

Aber trotzdem hört man nie auf, zu lernen! Sie wollen aber nur Word und Excel, weil Ihnen das noch fehlt? Dann stellen Sie sich Ihre vertiefenden oder ergänzenden Kenntnisse aus den Modulen der Werkstätten selbst zusammen und dann können Sie sagen, ich beherrsche mein Wissen auch in der heutigen Praxis. Beste Chancen haben Sie natürlich, wenn Sie sich Kenntnisse über Anwendungssoftware der Industrie als auch des Handwerks aneignen.

Wir bieten Ihnen die Chance zu IHK-Zertifikatslehrgängen. Neugierig geworden? Dann haben Sie den Mut, Ihre Kenntnisse zu erweitern, denn nur mit einem stetigen Lernen können Sie weiter kommen. Rufen Sie uns an, oder noch besser, suchen Sie uns auf und lassen sich beraten – auch dafür sind wir gerne für Sie da.

Informieren Sie sich über unsere aktuellen Flyer, oder schauen Sie sich unsere Werkstätten einfach mal an.

Zulassung:

  • Schulabschluss
  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Fachliche und persönliche Eignung

Abschlüsse:

  • Trägerinternes Zertifikat
  • IHK Fachkraft Buchführung
  • IHK Fachkraft Rechnungswesen
  • IHK Fachkraft Office Anwender
  • IHK Fachkraft Marketing
  • IHK Fachkraft Textverarbeitung für BO
  • IHK Fachkraft Lohn und Gehalt
  • IHK Fachkraft Lager Logistik
  • IHK Abschluss Einzelhandelskauffrau/-mann
  • IHK Abschluss Kauffrau/-mann Büromanagement
  • IHK Abschluss Verkaufhelfer
  • IHK Abschluss Verkäufer/-in

Zielgruppe

Interessenten aus den Bereichen: Büro, Verwaltung, Controlling, Verkauf, Kommunikation;
Studienabgänger aus betriebswirtschaftl. Fachrichtungen
Quereinsteiger zur beruflichen Neuorientierung

Finanzierung

Für Arbeitssuchende: Die Lehrgangskosten können über einen Bildungsgutschein gefördert werden. Eine Eignungsfeststellung kann über einen Aktivierungsgutschein erfolgen.
Berufsbegleitend: Die Lehrgangskosten können über die Agentur für Arbeit oder über die IHK Bildungsprämie übernommen werden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen